Alarm Schmerzbehandlung

Alarmschmerzen entstehen dann, wenn uns das Gehirn vor drohenden Körperschäden schützen will. In den allermeisten Fällen, sind das nicht die Schädigungen wie Arthrose, Fersensporn, Karpaltunnelsyndrome, Kalkablagerungen, Diskushernien etc. die die Schmerzen bewirken. Der arthrotische, abgenutzte Knorpel hat keine Schmerzrezeptoren, dieser schmerzt nicht. Das was schmerzt ist alles was sich um das Gelenk befindet, die Kapsel, die Muskulatur mit den Muskelhüllen, die Nerfen, welche in den Engpässen nicht frei sind, die Gelenke und Wirbel, welche nicht schön richtig gerade belastet werden, die Gelenksmobilität welche eingeschränkt ist usw.

Sie erzählen ihre ganze Anamnese wie alles angefangen hat. Der Therapeut macht Beweglichkeitstests. Am Schluss will der Therapeut von ihnen einfach wissen, wo genau der Schmerz ist, in welcher Stellung oder bei welcher Bewegung der Schmerz ausgelöst wird. Sie lösen den Schmerz in einem bestimmten Gelenkswinkel aus z.B. bei 60 Grad Kniebeugung. Sie merken sich diesen Schmerz, er ist für sie jetzt 100%. Der Therapeut drückt auf eine Anzahl Knochenpunkte, die sie einerseits als genau diesen Schmerz empfinden, den sie immer spühren, aber auch andere etwas weiter weg liegende Punkte, welche auch schmerzen, aber nur indirekt etwas mit ihrem Schmerz zu tun haben. Der Druck auf die Knochenpunkte ist relativ stark, aber durchaus auszuhalten. Sie können jederzeit sagen, wenn es zu stark ist.

Nach diesem PERIOSTPRESSING spüren, 90% der Patienten welche sich die Schmerzen vorher als 100% gemerkt haben zwischen 0% (kein Schmerz) oder maximal 30% übriggebliebener Schmerz.

Kontaktieren uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© 2017 Praxis Bellerive, Kasimir-Pfyfferstrasse 13, 6003 Luzern | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?